Kurz gefasst

Inhalt der Seite:

Grundsätzliche Beschreibung und Philosophie der Aufbauausbildung – Hypnospath®

Zielgruppe:

Alle die sich für Hypnose grundsätzlich interessieren und diese für therapeutische, coaching oder medizinische Zwecke einsetzen möchten und am Besten gleich richtig ausgebildet werden möchten. Die von den Finanzbehörden als berufsbildend anerkannte Ausbildung wird Sie in alle Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Hypnose absolut vertraut machen.

Das Ziel dieser Seite:

Informationen über die Philosophie der Aufbauausbildung Hypnospath und die Voraussetzungen und Ziele der Ausbildung vertraut machen.

hypnospath-berufsfördernde-ausbildung

Aufbauausbildung zum „Hypnospath®“

Voraussetzung der Aufbauausbildung Hypnospath ist das erfolgreiche Absolvieren der Module „Hypnose Bachelor DHI“ und „Hypnose Master DHI„.

Die Aufbauausbildung selbst besteht aus zwei Modulen: Hypnospath Modul 1 und Hypnospath Modul 2 mit jeweils 5 Tagen Ausbildung. Für die Teilnahme am Hypnospath Modul 2 ist die erfolgreiche Teilnahme des Hypnospath Moduls 1.

Die Teilnahme am Seminar wird bestätigt, sofern der Unterrichtsstoff für den Teilnehmer aufnehmbar erscheint.

Das Führen des Titels „Hypnospath“ bedarf einer schriftlichen und einer anschließenden mündlichen Prüfung, die Bestand des letzten Tages des Hypnospath Modul 2 ist. Beide Prüfungen müssen jeweils mit mindestens 72% bestanden werden.

Das Bekennen zu den Ethikgrundsätzen der Hypnospathie sollte dann eine Formsache sein.

Nach persönlichem Gusto können dann jährlich weitere Grade erreicht werden.

 

Was beinhaltet die Ausbildung zum Hypnospath?

Sie erhalten in der Grundausbildung zum Hypnose Master-DHI alle Informationen, die Sie als unschlagbaren Experten ausweisen. Es wird das Wissen des Einsteiger-, des Fortgeschrittenen und 7 Hypnose-Fachseminare am Stück geschult, die aus Sicht des DHI zu dem Grundwissen gehören sollten, wenn man als Hypnotiseur arbeiten möchte oder sich selbstständig machen möchte.

 

Sie erhalten bei bestandener Prüfung das Zertifikat “Hypnospath”.

 

Lehrplan

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, welche themenspezifischen Möglichkeiten die Hypnospathie bietet. Die Verfahren und Methoden orientieren sich an den verschiedenen Möglichkeiten der unterschiedlichsten etablierten Therapieverfahren. Jedoch kann mit der Hypnose sehr effektiv und zielgerichtet gearbeitet werden.

Wenn also das Unterbewusstsein und das Bewusstsein eine Lösung finden wollen, wird die Hypnospathie dieses zeitnah ermöglichen. Schon wenige Sitzungen können deutliche Fortschritte bewirken. Mit Hilfe der Hypnose wird also der Lösungsschlüssel gesucht, mit dem sowohl das Unterbewusstsein als auch das Bewusstsein bereit sind, einen vorher definierten Zielzustand zu erreichen.

Das Wissen aus den Fachseminaren hilft mit den kompletten Möglichkeiten der Hypnose zu arbeiten und gibt die Sicherheit, die Sie benötigen, um wirklich erfolgreich auch mit schwierigen Themen arbeiten zu können und diese zum Erfolg zu führen.

Voraussetzung für die Teilnahme an den Fachseminaren ist ein fundiertes Hypnosewissen, das mit dem Level Einsteiger und dem Level Fortgeschritten erreicht wird.

 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Unterrichtsmaterialien eignen sich für die Erwachsenenbildung und sind so verständlich aufgebaut, dass sowohl der Einsteiger als auch der Profi bestens damit arbeiten kann.

Das Theorie- und Übungsverhältnis ist ca. 50:50 ausgelegt. Das Üben findet in Gruppen mit 2-3 Personen statt, bei denen jeder Teilnehmer einmal jede Rolle einnimmt.

 

Vermittelte Kompetenzen

Teilnahmevoraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am DHI-Master.

Das Wissen wird im Workshopcharakter vermittelt. Nach Möglichkeit werden Probanten für die Übungen aktiviert.

 

  1. Woche – Hypnospath Modul 1

Einleitungen

  • Grundsätzliche Wiederholungen und Wissensvertiefungen
  • Stimmmodulation und Empathie in Perfektion
  • Einleitungen Kombinationen für besondere Typen oder Themen
  • Beispielfälle und sinnvollste Vorgehensweisen im Grundthema Einleitungen

 

Therapeutische Fragetechniken

  • Die perfekten Frageketten
  • „Butterbrot und Peitsche“
  • Wann bin ich netter und wann bin ich gemeiner in der Hypnose?
  • Perfekter Einsatz von Störungen

Kliententypen und Statistik

  • Ausführliches Befassen mit dem Themen unserer Klienten und deren Problemen
  • Klassifizierungen der Erfolgsquoten je Auftrag
  • Diverse Fallbeispiele und die passenden Lösungen

Körperbezogene Hypnose

  • Körperveränderungen durch Hypnose
    • Wachsen lassen
    • Schrumpfen lassen
  • Heilprozesse perfektionieren
  • Schmerzen – Professional
  • Demenz – Tagesablauf erarbeiten lassen

Analyse mit abstrakten Wissen

  • Was ist Analyse mit abstrakten Wissen
    • Wiedergeburt
    • Heldenfiguren
    • Was ist das abstraktiste Lösung?

 

2. Woche -Hypnospath Modul 2

Alle Themen des ICD-10 (internationales Klassifikations-Standardwerk der psychischen Krankheiten) und welche Ansätze und Möglichkeiten die Hypnose jeweils bieten kann.

Buchempfehlungen siehe auch -> DHI Buchempfehlungen

Am 5. Tag des Modul 2 finden die Abschlussprüfungen schriftlich und mündlich statt.

Wiederholungen gegen Gebühr 2x möglich.